Auf dieser Reise werden Sie Kolumbien auf sportliche Art und Weise kennenlernen. Los geht es in der auf 2600 m Höhe gelegenen Hauptstadt Bogotá mit Weiterfahrt nach Villa de Leyva, was für seinen riesigen Plaza Mayor mit weißgekalkten Häusern bekannt ist, und anschließend in die Sierra Nevada del Cocuy, was eine recht lange Tagesetappe bedeutet. Sie werden eine Nacht in Onzaga verbringen und anschließend nach San Gil, in das Mekka für Abenteuersportler in Kolumbien, danach steht die viertägige Wanderung nach Ciudad Perdida an. Erholen können Sie sich dann an den wunderschönen Stränden des Tayrona Park, bevor am Schluss die einzigartige Hafenstadt Cartagena auf Ihren Besuch wartet.

01. Tag Bogotá – Ankunft

Ankunft in Bogotá, Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel in der kolonialen Altstadt Bogotás. 2 Nächte inkl. Frühstück. Bei einem gemeinsames Abendessen (nicht im Preis inbegriffen) gehen wir die Tour nochmals Tag für Tag in Ruhe durch.

02. Tag Bogotá

Vormittags erkunden wir Bogotá gemeinsam mit Mountain-Bikes auf den Sonntags für die „cicloruta“ geschlossenen Straßen. Gegen Nachmittag Fortsetzung der Stadtbesichtigung auf der wir die bekannten Sehenswürdigkeiten wie koloniale Altstadt, den Bolivar-Platz, einige schöne Kirchen und das Goldmuseum sehen. Abschluss bildet die Seilbahnfahrt auf den Monserrateberg mit großartiger Panorama-Sicht auf die Stadt.

03. Tag Bogotá – Villa de Leyva

Nach dem Frühstück Fahrt aus Bogotá heraus in nördliche Richtung in eines der schönsten Kolonialdörfer Kolumbiens, Villa De Leyva. Unterwegs Stopp in Zipaquirá, Chiquinquirá und Ráquira. Am frühen Nachmittag Ankunft in Villa de Leyva und Transfer zu einem schönen Kolonialhotel, 3 Nächte inklusive Frühstück. Nachmittags Rundgang durch Villa de Leyva.

04. Tag Villa de Leyva

Ganztägige Biketour, um die landschaftlich so ungemein reizvolle Umgebung Villa de Leyvas, wie z.B. die , die Wüste La Candelaria“ zu erkunden, Gelegenheit z.B. das Koster Ecce Homo, ein Fossil, etc. zu besuchen.

05. Tag Villa de Leyva

Nach dem Frühstück fahren wir hinauf zum Besucherzentrum des Iguaque-Nationalparks, Ausgangspunkt für das Trekking, welches uns hinauf bis zur auf ca. 3.600m Höhe gelegenen Lagune führt, die bei den Muisca-Indianern als Wiege der Menschheit galt. Tolle Paramolandschaften mit Frailejones und tollen Aussichten erwarten uns. Gegen späten Nachmittag Rückkehr nach Villa de Leyva, größtenteils mit dem Mountain-Bike auf einer schönen Abfahrt.

06. Tag Villa de Leyva – Sierra Nevada del Cocuy

Nach dem Frühstück steht eine recht lange Tagesetappe auf dem Programm. Wir fahren in nördliche Richtung über Tunja, Sogamoso und Capitanejo bis zum Dorf Cocuy, dem Tour zur Sierra Nevada del Cocuy, das auf knapp 3000m Höhe liegt. Nach Ankunft Transfer in ein einfaches aber urgemütliches Bergsteigerhotel in Cocuy. 1 Übernachtung inkl. Frühstück.

07. Tag Sierra Nevada del Cocuy

Nach dem Frühstück und einem Rundgang durch Cocuy geht die Fahrt noch weiter hinein in den Nationalpark zu den Cabañas Kanwara, die bereits auf 3.900m liegen, wo wir die nächsten 3 Nächte inkl. Vollpension verbringen. Nachmittags erste gemischte Tagestour mit dem Mountain-Bike und Trekking Elementen durch diese herrliche Region mit Sicht auf die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada del Cocuy. Anmerkung: Statt der Mountain-Bike Tour kann auf Wunsch auch eine kleine Wanderung unternommen werden. Wenn nur einige Teilnehmer die Mountain-Bike Tour machen möchten, wird die Gruppe aufgeteilt.

08. Tag Sierra Nevada del Cocuy

Nochmals gemischte Tagestour mit dem Mountain-Bike und Trekking Elementen, aber in ein anderes Gebiet als am Tag zuvor. Anmerkung: Statt der Mountain-Bike Tour kann auf Wunsch auch eine kleine Wanderung unternommen werden. Wenn nur einige Teilnehmer die Mountain-Bike Tour machen möchten, wird die Gruppe aufgeteilt.

09. Tag Sierra Nevada del Cocuy

Tagestrekkingtour mit recht einfacher Besteigung des höchsten Gipfels der Kette, dem Ritacuba Blanco, der 5.350m hoch ist. Alternativprogramm für diejenigen, die nicht auf den Berg möchten.

10. Tag Sierra Nevada del Cocuy – Onzaga

Die Fahrräder sind bereits wieder startklar und wir befinden uns schnell auf der atemberaubenden Abfahrt von den Cabañas Kanwara über Guicán bis nach Capitanejo und von dort über kurvige Straßen bis nach Onzaga, wo wir die Nacht in einem einfachen Mitteklassehotel inkl. Frühstück verbringen. Tageskilometer: ca. 95 km. Anmerkung: Auf Wunsch kann man auch mit dem Begleitfahrzeug bis Capitanejo fahren.

11. Tag Onzaga – San Gil

Es geht weiter mit dem Mountain-Bike auf tollen Andenpisten, bis nach San Gil, die Mekka für Abenteuersportler in Kolumbien. Bei gutem Wetter bietet sich ein toller Blick auf die Gipfel der Sierra Nevada del Cocuy, 3 Nächte inkl. Frühstück. Tageskilometer: ca. 120 Km. Anmerkung: Auf Wunsch kann man auch mit dem Begleitfahrzeug bis San Gil fahren.

12. Tag San Gil

Vormittags Abstieg (Rappel) am tollen Wasserfall des Juan Curi Flusses und eine Höhlenbesichtigung, nachmittags 4-stündiges Rafting auf dem Rio Fonce.

13. Tag San Gil

Fahrt in den landschaftlich unglaublich schönen Chicamocha-Canyon. Besuch der tollen Kaffeefinca Los Robles, auf der wir einen hervorragenden Einblick in eines der wichtigsten und bekanntesten Exportprodukte des Landes bekommen – den Kaffee. Auf Wunsch kann noch eine 4-stündige Mountain-Bike Tour mit anstrengenden Steigungen und atemberaubenden Abfahrten getätigt werden.

14. Tag San Gil – Bogotá

Rückfahrt mit dem Privatauto und dem Guide zurück nach Bogotá. Nachmittags Flug nach Santa Marta. Ankunft, Begrüßung durch den örtlichen Guide an der Küste und Transfer in ein schönes Hotel im kleinen Fischerdorf Taganga, das direkt an einer tollen Bucht neben Santa Marta liegt. 1 Nacht inkl. Frühstück.

15. Tag Santa Marta – Trekking Ciudad Perdida

Beginn der 4 Tage/3 Nächte Wanderung zur Verlorenen Stadt. Sie werden um 09.30 Uhr im Hotel abgeholt. Nach einem Mittagessen in El Mamey geht es nachmittags mit der Wanderung los. Abends im ersten Camp namens Adán erfolgt die Übernachtung in Hängematten. Dauer: 3h / 5 km.

16. Tag Adán – Garbiel – Ciudad Perdida

Dauer: 8h/14km. Übernachtung in Hängematten

17. Tag Ciudad Perdida – Adán

Dauer: 8h/14km. Übernachtung in Hängematten

18. Tag Adán – Mamey – Santa Marta

Dauer: 3h/5km. Nach erfolgter Wanderung Rückkehr vom Trekking und direkten Transfer zur schönen Posada Ecoturística San Rafael, die direkt am Eingang des Tayrona-Nationalparks liegt. 2 Nächte inkl. Frühstück. Nachmittags erster Besuch der Strände des Tayrona Parks, die zu den schönsten des Kontinents zählen.

19. Tag Tayrona Park

Nach dem Frühstück brechen wir zu einer ganztägigen Wanderung im tropischen Trockenwald des Tayrona Parks auf, die uns zu den Überresten der ehemaligen Indianersiedlung Pueblito bringt. Im Anschluss geht es weiter zu den Traumstränden von San Juan del Cabo, La Piscina, Arrecife und Cañaveral. Es bleibt uns genügend Zeit zum Relaxen und Baden.

20. Tag Tayrona Park – Cartagena

Nach dem Frühstück Privattransfer über Santa Marta und Barranquilla nach Cartagena direkt ins Hotel in der Altstadt. 2 Nächte inkl. Frühstück.

21. Tag Cartagena

Vormittags halbtägige Stadtrundfahrt, nachmittags frei.

22. Tag Cartagena – Rückflug

Gegen Mittag bzw. Nachmittag Rücktransfer zum Flughafen in Cartagena und Rückflug über Bogotá nach Europa.

Bogotá: Hotel Casa Platypus www.casaplatypus.com

Villa de Leyva: Hotel La Roca http://www.hospederialaroca.com/

Cocuy: Posada de la Montaña keine Webseite

SN de Cocuy: Cabañas Kanwara keine Webseite

Onzaga: Dorfhotel keine Webseite

San Gil: Hotel Alta Gracia San Gil www.hotelaltagraciasangil.com

Santa Marta: Hotel Mansion de Sam http://hotelmansionsangil.com/

Ciudad Perdida Trek: Hängematten keine Webseite

Tayrona Park: Posada Ecoturistica San Rafaelwww.posadasturisticasdecolombia.com

Cartagena: Casa Villa Colonial www.hotelvillacolonial.com

Wenn Sie Informationen zu den Preisen haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

-Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung von Bogotá bis Bogotá (Tag 01.-15. und Santa Marta bis Cartagena (Tag 15.-23.)

-Übernachtung in den erwähnten – bzw. Alternativen der gleichen Kategorie – guten, teils einfachen Mittelklassehotels bzw. Bungalows mit Frühstück

-Übernachtung in Hängematten beim Ciudad Perdida Trek

-Örtliche Trekking- und Bergsteigerprofis beim Cocuy-Trek

-Vollpension beim Cocuy-Trek und Ciudad Perdida Trek

-Sonstige Ausflüge und Exkursionen wie im Programm beschrieben

-Infomaterial zur Reise, nützliches Geschenk für die Reise und Eintrittsgelder

-Flug von Bogotá nach Santa Marta und zurück von Cartagena nach Bogotá inkl. Flughafengebühren

-Hervorragende Mountain Bikes für die Fahrten inkl. Begleitfahrzeug

-Im Programm nicht erwähnte Leistungen

-Internationales Flugticket und Flughafengebühren bei Ausreise

-ab mindestens 4 Teilnehmern zu folgenden Terminen

2015:

31.01./28.02./11.07./21.11.

Die Sierra Nevada de Santa Marta stellt das höchste Küstengebirge der Welt dar. Der höchste Punkt ist der Pico Bolivar mit 5775m. In der Sierra Nevada kommen verschiedene Klimastufen vor: Tropischer Nebelwald, feuchte und weniger feuchte Vorgebirgswälder, feuchter Bergwald, Regentundra und ewiger Schnee. Dieses Gebiet weckt gleichermaßen unter Wissenschaftlern und Forschern, als auch unter Naturliebhabern, Wanderern und Bergesteigern großes Interesse.

01. Tag Santa Marta– Adán

3 Std. 5 km Hängematte

02. Tag Adán – Gabriel

3 Std. 6 km Hängematte

03. Tag Gabriel – Teyuna

5 Std. 8 km Hängematte

04. Tag Teyuna- Gabriel

5 Std. 8 km Hängematte

05. Tag Gabriel– Santa Marta

8 Std. 14 km

Wenn Sie Informationen zu den Hotels haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.
Wenn Sie Informationen zu den Preisen haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.
Transfers ab/bis Santa Marta, naturkundlicher spanischsprachiger Reiseleiter, Unterkunft in Indiolagern in Hängematten bzw. Isomatten, Vollpension, Erfrischungsgetränke, Gepäckträger (nicht für persönliches Gepäck), Eintrittsgenehmigung und Eintrittsgebühren, Moskitonetz, Besichtigungen und Reiseversicherung

Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Flüge nach/von Santa Marta, Flughafengebühren, nicht erwähnte Leistungen

Täglich ab 1 Person