Diese Reise wird Ihnen innerhalb einer Woche die Höhepunkte Kolumbiens näher bringen. Sie werden zunächst die auf 2600 m Höhe gelegene Hauptstadt Bogotá kennen lernen, welche über eine Fülle an Museen und erstklassigen Restaurants verfügt. Danach geht es in das grüne Hügelland der wohlhabenden Kaffeezone. In San Agustín, welches zum Schluss der Reise ansteht, hatte sich bereits lange vor den Zeiten der Maya in Mittelamerika und der Inka in Peru eine hochstehende Kultur entwickelt.

01. TAG   ANKUNFT BOGOTÁ

Ankunft in Bogotá. Begrüßung durch die zweisprachige Reiseleitung und Transfer in ein gemütliches Hotel mit guter Lage. 3 Nächte inkl. amerikanischem Frühstück.

02. TAG BOGOTÁ

Halbtägige Stadtrundfahrt durch die kolumbianische Hauptstadt mit Besichtigung des Platzes Plaza de Bolivar und den umliegenden Regierungsgebäuden, der kolonialen Altstadt La Candelaria, der eindrucksvollen Kirchen San Francisco und La Tercero, des weltberühmten Goldmuseums mit über 30000 Exponaten aus der Zeit der präkolumbianischen Kulturen und einer Seilbahnfahrt auf den Berg Monserrate, um den spektakulären Rundblick auf Bogotá und die Savanne zu genießen.

03. TAG  BOGOTÁ

Am frühen Morgen Fahrt aus Bogotá heraus in nördliche Richtung auf der Autopiste Norte. Nach ca. 2 Stunden erreicht man eines der bedeutendsten Nationaldenkmäler Kolumbiens: die Brücke “Puente de Boyacá“. Auf dieser Brücke hat Simon Bolivar die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer gewonnen. Weiterfahrt über Tunja mit kurzer Besichtigung bis nach Villa de Leyva, einem der schönsten und besterhaltensten Kolonialdörfer Südamerikas. Nach einem kurzen Spaziergang durch das Dorf wird das Mittagessen in einem rustikalen Ambiente serviert. Gegen frühen Nachmittag geht die Fahrt dann über Ráquira, einem kleinen Dorf bekannt für seine Töpferarbeiten, und Chiquinquirá, einem wichtigen Wahlfahrtsort, zurück nach Bogotá.

 04. TAG BOGOTÁ – KAFFEEZONE

Flug von Bogotá nach Armenia. Nach der Ankunft Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt in eine romantische Kaffeehacienda in der Umgebung Armenias. 2 Übernachtungen mit Frühstück. Nachmittags ausführliche Besichtigung einer speziellen Kaffeehacienda, um den genauen Prozess des Kaffeeanbaus und der Kaffeeverarbeitung kennenzulernen. Anschließend gibt es einen Besuch des botanischen Gartens mit beeindruckenden Schmetterlingen.

 05. TAG KAFFEEZONE

Nach dem Frühstück Besuch des malerischen Dorfes Salento. Dort kann man die Palma de Cera, den kolumbianischen Nationalbaum, bewundern. Es ist eine der höchsten Palmenarten der Welt. Weiter geht es zum Cocora Tal mit atemberaubenden Landschaften, die wir entweder zu Fuß oder mit dem Pferd erforschen werden.

 06. TAG KAFFEEZONE – SAN AGUSTÍN

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug über Bogotá nach Neiva. Nach der Ankunft in Neiva, der Hauptstadt des Departments Huila, 4-5-stündige Überlandfahrt entlang des Rio Magdalena bis nach San Agustín, wo eine der bedeutensten Ausgrabungstätten Südamerikas in einem Umkreis von mehreren Kilometern verstreut liegt. Nach der Ankunft in San Agustín gegen Nachmittag Transfer in ein tolles Mittelklassehotel. 2 Übernachtungen inkl. amerikanischem Frühstück.

 07. TAG SAN AGUSTÍN

Nach dem Frühstück Besichtigung des “Parque Archeológico de San Agustín“, der Mesitas A-B-C und D, der “Fuente Ceremonial de Lavapatas“ (Zeremonialbrunnen) und des Archäologischen Museums. Gegen Mittag Fahrt nach San José de Isnos, um den “Parque Archeológico“ von Isnos sowie die spektakuläre Landschaft bei den Wasserfällen “Salto del Mortino“ und “Salto de Bordones“ kennenzulernen. Gegen späten Nachmittag Fahrt zurück nach San Agustín. Zeit zum Erholen und zum eigenen Erkunden des kleinen Dorfes.

 08. TAG SAN AGUSTÍN – BOGOTÁ

Morgendlicher Pferdeausflug zu den archäologischen Stätten von El Tablon und La Chaquira oder Fahrt zur Flussenge des Rio Magdalena. Im Anschluss Überlandfahrt zurück nach Neiva und Flug nach Bogotá.

Wenn Sie Informationen zu den Hotels haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

Wenn Sie Informationen zu den Preisen haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

-Sämtliche Transfers und angegebene Transporte in qualitativ sehr guten Autos, Vans und Bussen

-Unterbringung in guten Mitteklassehotels inkl. amerikanischem Frühstück

-Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung

-Alle sonstigen im Programm aufgeführten Ausflüge, Exkursionen und Mahlzeiten

-Eintrittsgelder und interessantes Informationsmaterial

-Innerkolumbianische Flüge

-Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

-Im Programm nicht erwähnte Leistungen

Täglich ab 1 Person

Auf dieser Rundreise werden Sie die Vielfalt Kolumbiens kennen lernen. Los geht es in der Hauptstadt Bogotá, welche in der Mitte des Landes liegt. Danach werden sie Villa de Leyva, eines der schönsten Kolonialdörfer Südamerikas, und die atemberaubende Kaffeezone kennen lernen. Abgerundet wird die Reise durch den Besuch der einzigartigen Hafenstadt Cartagena.

01 . TAG ANKUNFT BOGOTÁ

Ankunft in Bogotá. Begrüßung durch die zweisprachige Reiseleitung und Transfer in ein gemütliches Hotel mit guter Lage. 2 Nächte inkl. amerikanischem Frühstück.

02. TAG BOGOTÁ

Halbtägige Stadtrundfahrt durch die kolumbianische Hauptstadt mit Besichtigung des Platzes Plaza de Bolivar und den umliegenden Regierungsgebäuden, der kolonialen Altstadt La Candelaria, der eindrucksvollen Kirchen San Francisco und La Tercero, des weltberühmten Goldmuseums mit über 30000 Exponaten aus der Zeit der präkolumbianischen Kulturen und einer Seilbahnfahrt auf den Berg Monserrate, um den spektakulären Rundblick auf Bogotá und die Savanne zu genießen.

03. TAG BOGOTÁ – VILLA DE LEYVA

Am frühen Morgen Fahrt aus Bogotá heraus in nördliche Richtung auf der Autopiste Norte. Stopp in Zipaquirá und Besuch der Salzkathedrale. Anschließend erreichen wir nach ca. 2 Stunden eines der bedeutendsten Nationaldenkmäler Kolumbiens: die Brücke “Puente de Boyacá“. Auf dieser Brücke hat Simon Bolivar die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer gewonnen. Weiterfahrt bis nach Villa de Leyva, einem der schönsten und besterhaltensten Kolonialdörfer Südamerikas. 1 Nacht inklusive Frühstück.

04. TAG VILLA DE LEYVA – KAFFEEZONE

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Bogotá und Flug von Bogotá nach Armenia. Nach der Ankunft Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt in eine romantische Kaffeehacienda in der Umgebung Armenias. 2 Übernachtungen mit Frühstück.

05. TAG KAFFEEZONE

Nach dem Frühstück Besuch des malerischen Dorfes Salento. Dort kann man die Palma de Cera, den kolumbianischen Nationalbaum, bewundern. Es ist eine der höchsten Palmenarten der Welt. Weiter geht es zum Cocora Tal mit atemberaubenden Landschaften, die wir entweder zu Fuß oder mit dem Pferd erforschen werden.

06. TAG KAFFEEZONE – CARTAGENA

Nach dem Frühstück ausführliche Besichtigung einer speziellen Kaffeehacienda, um den genauen Prozess des Kaffeeanbaus und der Kaffeeverarbeitung kennenzulernen. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug über Bogotá nach Cartagena. Nach der Ankunft Begrüßung durch den örtlichen Reiseleiter und Transfer in das Hotel. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung. 3 Übernachtungen inkl. amerikanischem Frühstück.

07. TAG CARTAGENA

Besichtigung Cartagenas, welches eines der eindruckvollsten Städte Lateinamerikas ist. Karibischer Flair und Lebensfreude, eine koloniale Altstadt, umringt von meterhohen Stadtmauern voller Geschichte und Kultur – einfach eine Stadt, in die man sich verliebt. Die Stadtrundfahrt führt in die Altstadt, deren historische Gebäude und Plätze ausführlich besichtigt werden, in das Kloster „La Popa“ und auf die Burg „San Felipe“. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung zum eigenen Erkunden der Altstadt und Baden im karibischen Meer.

08. TAG: CARTAGENA – ABFLUG

Im Laufe des Morgens Transfer zum Flughafen und Flug über Bogotá zurück nach Europa oder Fortsetzung der Reise mit einem Badeaufenthalt in Cartagena, Capurganá, Santa Marta, San Andrés oder Providencia.

Wenn Sie Informationen zu den Hotels haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

Wenn Sie Informationen zu den Preisen haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

-Sämtliche Transfers und angegebene Transporte in qualitativ sehr guten Autos, Vans und Bussen

-Unterbringung in guten Mitteklassehotels inkl. amerikanischem Frühstück

-Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung

-Alle sonstigen im Programm aufgeführten Ausflüge, Exkursionen und Mahlzeiten

-Eintrittsgelder und interessantes Informationsmaterial

-Innerkolumbianische Flüge

-Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

-Im Programm nicht erwähnte Leistungen

Täglich ab 1 Person

Die gesamte Reise wird von Marcel Perret, einem erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleiter begleitet. Er hat 2,5 Jahren in Kolumbien gelebt und kennt das Land seit 2008 aus verschiedenen Rundreisen und aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Organisationsentwickler bei Kaffeebauern-organisationen. Er wird Sie auf der ganzen Reise ab dem Abflugsort in Europa persönlich begleiten, für Ihr Wohl sorgen und übersetzen. Punktuell werden zusätzlich lokale Reiseleiter eingesetzt. Falls Sie Fragen direkt an ihn haben, wird er diese gerne beantworten.

Freitag, 12.02.2016 EUROPA – BOGOTA – CALI

Anreise von Europa aus nach Kolumbien. Der Reiseleiter wird die Reise bereits von Deutschland oder der Schweiz aus begleiten. Begrüßung durch den Reiseleiter am Flughafen. Flug via Bogota, der kolumbianischen Hauptstadt, nach Cali gemäß separater Flugbuchung. Ankunft am Abend desselben Tages (Zeitverschiebung – 6 Std) in Kolumbien. Privat-Transfer vom internationalen Flughafen in Cali in das Hotel Karlo.

Samstag, 13.02.2016 CALI – STADTBESICHTIGUNG – ZUCKERROHRHACIENDA – SALSA

Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung in Cali. Obwohl die Stadt schon 1536 von Sebastian de Belalcazar gegründet wurde, sind nur noch ganz wenige Gebäude der Kolonialzeit erhalten. Cali ist vielmehr eine junge, moderne und dynamische Stadt. Die Menschen gelten als überaus fröhlich und freundlich. Besichtigt werden das Zentrum, die Sebastian de Belalcazar Statue und das berühmte „Gato de Tejada“. Anschliessend Ausflug mit unserem Privatbus im Valle de Cauca mit Stopp auf einer typschen Zuckerrohrhacienda. Cali ist die Hauptstadt des Salsas in Kolumbien. Abends besteht die Möglichkeit einen Salsa Tanz-Club zu besuchen. Fakultativ. Ausserdem besteht die Möglichkeit abends den ‚Parque de perros’ zu besuchen, in dem abends immer viel los ist. Der Park ist vom Hotel bequem zu Fuss zu erreichen.

Sonntag, 14.02.2016 CALI – POPAYAN – STADTBUMMEL

Nach dem Frühstück Fahrt mit dem eigenen Privatbus nach Popayan und Transfer in das Hotel La Casa de Mima. Unterwegs geniessen wir die abwechslungsreiche Landschaft machen wir einen längeren Halt. Nachmittags Stadtbummel zu Fuss durch Popayan, das 1537 gegründet wurde und den ursprünglichen Charakter bewahrt hat. Es ist eine der schönsten Kolonialstädte Kolumbiens, die nach einem starken Erdbeben im Jahr 1983 wieder originalgetreu aufgebaut wurde.

Montag, 15.02.2016 POPAYAN – KAFFEEEXPORT

Der heutige Tag ist dem wohl bekanntesten Exportprodukt Kolumbiens, dem Kaffee gewidmet. Dadruch, dass der Reiseleiter zwei Jahre in Popayan in einem Kaffeeprojekt tätig war, können wir hautnah und realistisch einen Einblick in den Kaffeeanbau gewinnen. Wir besuchen eine Kaffeefinca in der Nähe von Popayan und können uns aus erster Hand über die Kaffeeproduktion informieren. Anschliessend besichtigen wir eine Kaffe-Exportfirma, welche den Rohkaffe weiter verarbeitet und für der Export vorbereitet. Geplant ist auch eine Kaffeedegustation (catacion) wie sie für die Qualitätskontrolle durchgeführt wird. Wer sich eine Auszeit gönnen möchte und auf eigene Faust Popayan entdecken will, kann dies gerne als Alternative tun.

Dienstag, 16.02.2016 POPAYAN – INDIGENENMARKT SILIVA – BUGA – ARMENIA

Morgens früh Abfahrt zum berühmten Indiomarkt in Silvia, wo wir ca. 2 Std Zeit haben um über den farbigen Markt zu bummeln. Anschliessend Weiterfahrt in die ‚Eje Cafetera‘ mit Stop in Buga (Mittagshalt, Essen und Besichtigung der beeindruckenden Kathedrale). Ankunft in einer romantischen Kaffeehacienda, wo wir 3 Nächte mit Halbpension verbringen.

Mittwoch, 17.02.2016 ARMENIA – HALBTAGESAUSFLUG UND/ODER AUSSPANNEN

Nach dem Fühstück Besuch des botanischen Gartens in Alcala und seines Schmetterlingshauses. Anschliessend machen wir einen Halt in Armenia, de Hauptstadt der Region Quindio und flanieren durch die Fussgängerzone. Am Nachmittag Zeit zum Ausspannen am Pool und/oder das kolumbianische Tejo Spiel kennenzulernen – die moderne Version eines Südamerikanischen Indianierspiels namens Turmequé. Wenn es das Wetter erlaubt grillieren wir am Abend auf der Finca.

Donnerstag, 18.02.2016 ARMENIA – TAGESAUSFLUG COCORA TAL

Nach dem Frühstück geht es zum Cocora Tal mit seiner atemberaubenden Landschaft. Auf dem Programm steht eine ca. 4 stündige Wanderung die uns durch eine wildromantische Landschaft im Nebelwald führt. Wer nicht wandern möchte, kann im Tal einen kleinen Spatziergang unternehmen und anschliessend das malerische Dorf Salento geniessen. Im Cocora Tal kann man die Palma de Cera, den kolumbianschen Nationalbaum bewundern. Es ist eine der höchsten Palmenarten der Welt. Nach der Wanderung treffen wir uns alle in Salento zum späten Mittagessen. Auf dem Rueckweg machen wir Halt in einem schönen Städtchen Quindios. (z.B. Filandia oder Quimbaya).

Freitag, 19.02.2016 ARMENIA – MEDELLIN

Abwechslungsreiche Fahrt von Armenia über Perreira nach Medellin. Die Fahrt führt uns durch Schluchten, Berglandschaften und wir überqueren den Rio Cauca. Unterwegs legen wir genügend Stopps ein. Nach dem Check in im Hotel in Medellin unternehmen wir einen Abendspatziergang zum ‚Parque Lleras’ in Poblado wo wir auch zu Abend essen.

Samstag, 20.02.2016 MEDELLIN – STADTBESICHTIGUNG – TANGO

Nach dem Frühstück Citytour durch Medellin. Medellin ist bekannt als die “Stadt des ewigen Frühlings”. Wir werden Sehenswürdigkeiten im Zentrum der Stadt besuchen, wie der San Antonio Park, der San Ignacio Platz, die traditionelle Avenida La Playa, das Coltejer Gebäude und der Skulpturenpark (in dem mehr als 20 Skulpturen vom bekannten Künstler Fernando Botero aussgestellt sind). Anschließend werden wir das “Pueblito Paisa”, ein Modelnachbau eines typischen Dorfes aus Antioquia, besichtigen. Von dort aus genießt man eine wunderschöne Aussicht über die Stadt Medellin. Der Abend ist zur freien Verfügung. Wer Lust hat, kann abends eine Tangoshow oder Tango-Tanzanlass besuchen. Medellin ist die Tango-Metropole Kolumbiens. (Fakultativ).

Sonntag, 21.02.2016 MEDELLIN – FLUG NACH SANTA MARTA

Nach dem Fruehstueck Busfahrt durch die schöne Gegend östlich von Medellin zum Flughafen, der ca. 50 Km ausserhalb liegt. Anschliessend einchecken und Flug an die Karibikkueste nach Santa Marta Nach Ankunft Transfer ins Hotel in Rodadero. Rodadero ist der touristische Badeort ausserhalb Santa Martas. Es hat schöne Sandstrände und Santa Marta ist sehr einfach mit öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen. Wir bleiben 3 Nächte in Rodadero. Abends eine Stadtrundfahrt der besonderen Art. Lassen Sie sich überraschen.

Montag, 22.02.2016 SANTA MARTA- STADTBUMMEL UND AUSSPANNEN – TAGANGA

Freier Tag für Stadtbummel in Santa Marta, Rodadero, Strandbesuch oder Ausspannen am Pool. Abends fahren wir nach Taganga in ein Restaurant zum Fisch essen und bummeln der belebten Standpromenade entlang.

Dienstag, 23.02.2016 SANTA MARTA – PARQUE TAYRONA – SANTA MARTA

Morgens Fahrt aus Santa Marta heraus in östliche Richtung entlang der Karibikküste bis nach El Zaino, dem Haupteingang zum Parque Tayrona, der nach ca. 1/2 Stunde Fahrt erreicht wird. Nach weiteren 5 Minuten Fahrt Ankunft am Strand von Cañaveral, einem der wildesten und zugleich schönsten Abschnitte des Parque Tayrona. Besteigung eines kleinen Hügels, der einen grandiosen Ausblick auf die Küste bietet. Im Anschluss erfolgt eine ca.einstündige Wanderung durch den tropischen Trockenwald bis nach Arrecife, einem weiteren Traumstrand im Parque Tayrona. Hier ist Zeit zum Baden, zum Mittagessen (nicht inbegriffen) und zum Erholen. Am späten Nachmittag Rückfahrt ins Hotel in Santa Marta.

Mittwoch, 24.02.2016 SANTA MARTA – CARTAGENA

Heute fahren wir in ca. 4 Std weiter nach Cartagena. Auf unserem Weg halten wir auf halber Strecke, um den Nationalpark Isla de Salamanca zu besuchen. Dieser wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und ist ein ausgezeichneter Ort für Vogelbeobachtung. Auf einem 56.200 Hektar großen Feuchtgebiet beherbergt es drei Ökosysteme, den Mangrovenwald, den tropischen halbtrockenen Wald sowie den tropischen Trockenwald. Nach der Überquerung des beeindruckenden Magdalena-Flusses betreten Sie den Park in Begleitung eines Experten, Mitglied der Nachbargemeinde. Ein Pfad führt Sie tiefer in den Park und Sie sehen Aguja-Kaimane und Winkerkrabbe im dichten Mangrovenwald. Sie beenden die Tour mit einer Kanufahrt (ca. 90 Minuten) durch die Kanäle des Parks bis zur Ciénaga de Marchena, ein Paradies, in dem Sie viele der ca. 200 Vogelarten des Parks beobachten können. Im Anschluss Weiterfahrt nach Cartagena zum Hotel Casa Villa Colonial wo wir die restlichen Nächte bleiben werden. Am Abend genehmigen wir uns zum Sonnenuntergang einen Cocktail auf der Stadtmauer und unternehmen eine Stadtbummel.

Donnerstag, 25.02.2016 CARTAGENA – STADTBESICHTIGUNG

Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung in Cartagena. Besichtigung der Festung „San Felipe“ und des Klosters „La Popa“. Anschließend folgt die Besichtigung des Denkmals „Zapatos Viejos“ (Alte Schuhe). Die meterdicke Stadtmauer um die Altstadt im Kolonialstil wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Dort gibt es Kirchen, Museen, Plätze, Restaurants, Geschäfte und Schmuckläden. Nachmittags zur freien Verfügung. Möglichkeit auch in einem Hotel mit Swimmingpool einen Tageseintritt zu lösen. oder mit einem Taxi an einen Strand zu fahren. (nicht inklusive).

Freitag, 26.02.2016 CARTAGENA – ROSARIOINSELN – CARTAGENA

Morgens nach dem Frühstück Fahrt mit einem Schnellboot vom Hafen „Muelle Santa Cruz“ in Richtung „Islas del Rosario“. Zur Begrüßung auf der Isla de Majagua gibt es einen tollen Fruchtcocktail. Zeit zum Baden und Erholen auf den Sandstränden der kleinen Insel. Ausflug zur Insel San Martin und Besuch des natürlichen Unterwasserzoos. Zurück auf der Isla Majagua, Genießen wir ein typisch lokales Mittagessen mit frischem Fisch und köstlichem Nachtisch. Es bleibt noch genug Zeit zum Baden und Schnorcheln bevor wir nach Cartagena zurück fahren. (Dieser Ausflug wird in einer internationalen Gruppe mit einem zweisprachigen Reiseleiter durchgeführt). Mit einem gemeinsamen Abschiedsessen in der Altstadt beenden wir unseren letzten Tag vor der Rückreise oder dem individuellen Verlängerungsprogramm.

Samstag, 27.02.2016 CARTAGENA – BOGOTA – EUROPA

Morgens zur freien Verfügung. Es besteht noch die Möglichkeit letzte Souvenireinkäufe vor der zu tätigen oder einen Bummel in der farbenfrohen Altstadt zum machen.
Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug von Cartagena nach Bogota und Nachtflug nach Europa gemäss separater Flugbuchung. Der Reiseleiter verabschiedet sich nach dem Einchecken in Cartagena. Beginn des Verlängerungsprogramms für Personen die ein solches gebucht haben.

Sonntag, 28.02.2016 ANKUNFT IN EUROPA

Ankunft in Frankfurt gemäß Buchung und Flugplan der Airline.

.

Cali: Hotel Karlo http://www.hotelkarlo.com
Popayan: La Casa de Mima http://lacasademima.com
Kaffeezone: La Floresta Campestre http://www.laflorestahotelcampestre.com/index.php
Medellin: Florencia Plaza http://www.hotelflorenciaplaza.com/new/
Santa Marta: Hotel Tamaca Beach Resort http://www.tamaca.com.co
Cartagena: Hotel Villa Colonial www.hotelvillacolonial.com

Wenn Sie Informationen zu den Preisen haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

• Sämtliche Transfers und angegebenen Transporte
• Unterbringung in den angegebenen Hotels
• Halbpension
• Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung mit Marcel Perret (inkl. Begleitung von der Europa aus nach Kolumbien)
• Alle sonstigen im Programm aufgeführten Ausflüge und Exkursionen
• Eintrittsgelder und interessantes Informationsmaterial
• Innerkolumbiansche Fluege und Flughafengebuehren

• Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
• Im Programm nicht erwähnte Leistungen
• Getränke (ausser Frühstück)

• 12. Februar – 28. Februar 2016
• ab mindestens 4 Teilnehmern zu folgenden Terminen

Die gesamte Reise wird von Marcel Perret, einem erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleiter begleitet. Er hat 2,5 Jahren in Kolumbien gelebt und kennt das Land seit 2008 aus verschiedenen Rundreisen und aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Organisationsentwickler bei Kaffeebauern-organisationen. Er wird Sie auf der ganzen Reise ab dem Abflugsort in Europa persönlich begleiten, für Ihr Wohl sorgen und übersetzen. Punktuell werden zusätzlich lokale Reiseleiter eingesetzt. Falls Sie Fragen direkt an ihn haben, wird er diese gerne beantworten.

18.03.16 – 1. Tag: Freitag Europa – Bogotá – Medellín

Anreise von Europa aus nach Kolumbien. Der Reiseleiter wird die Reise bereits von Deutschland oder der Schweiz aus begleiten. Begrüßung durch den Reiseleiter am Flughafen. Flug ueber Bogota nach Medellin gemäß separater Flugbuchung. Ankunft am späten Abend desselben Tages (Zeitverschiebung – 6 Std) in Kolumbien. Privat-Transfer vom internationalen Flughafen in das Hotel in Medellin.

19.03.16 – 2. Tag: Samstag Medellín

Nach einem späten Frühstück fahren wir in die Stadt Medellin, die ein sehr angenehmes Klima hat und deshalb auch als Stadt des ewigen Frühlings bezeichnet wird. Die Stadt hat aber auch eine zwiespältige Vergangenheit als Gangstermetropole Kolumbiens. Heute ist es eine moderne Stadt mit vielen Gesichtern, die enorm viel zu bieten. Stadtrundfahrt im „Turisbus“ von Medellin. Der Bus haelt an insgesamt 7 festen Stationen, an denen man aussteigen kann, um die interessantesten Sehenswuerigkeiten zu besuchen. Es werden folgende wichtige Punkte in Medellin besichtigt: “Parque de San Antonio”, die “Plazuela de San Ignacio” und die traditionelle “Avenida La Playa”. Außerdem schauen wir uns die ehemaligen Landhäuser des Viertels Prado an, die „Iglesia Metropolitana“, das „Edificio Coltejer“ sowie den „Parque de Las Esculturas“ mit Werken von Fernando Botero.

Am Nachmittag spontane Ausflüge, z.B. Fahrt über die Favelas mit einer der Gondelbahnen, in den botanischen Garten oder eines der vielen Museen. Dies wird kurzfristig vor Ort entschieden. Das Nachmittagsprogramm ist fakultativ, allfällige Kosten sind nicht im Preis enthalten.

Da es Samstag Abend ist, bietet es sich an durch die ‚zona rosa’ (Park mit Kneipen, Bars, Discos) zu bummeln. Abendessen in einem Restaurant in Hotelnähe.

20.03.16 – 3. Tag: Sonntag Medellín – Pazifikküste

Nach dem Frühstück fahren wir zum nahe der Innenstadt gelegenen nationalen Flughafen ‚Enrique Olaya Herrera’. Für unsere Reise nach Nuqui können wir insgesamt nur 10 kg Gepäck mitnehmen. Das Hauptgepäck verbleibt während unsereres Pazifikausfluges im Hotel. Nach der Ankunft am Flughafen in Nuqui an der Pazifikküste werden wir mit einem Schnellboot (ca. 1h) zur idylischen Lodge ‚El Cantil’ gebracht (3 Nächte inkl. Vollpension). Die Ausflüge während des Aufenthalts werden von einem zusätzlichen lokalen, naturkundlichen Guide begleitet. In El Cantil stehen uns insgesamt 7 grosszügige Cabañas zur Verfügung. Aus diesem Grund können wir dort bei einer größeren Gruppengrößen die Unterkunft im Einzelzimmer nicht garantieren.

Die Pazifikküste ist ein High-Light dieser Rundreise. Die einzigartige Natur und die Gewissheit, dass nur wenige Touristen an diesen wunderschönen Ort kommen, lassen ein ganz besonderes Gefühl aufkommen. (Es gibt nur 4 Flüge a ca. 20 Plätze pro Woche und Nuqui ist auf dem Landweg nicht erreichbar). Unsere Lodge liegt direkt am Meer. Die Cabañas sind aus wetterbeständigem Holz, mit Schindeldächern gedeckt und verfügen über hervorragende Badezimmer mit Blick auf den Regenwald, sowie Betten mit guten Matratzen und Moskitonetzen und eine Terrasse mit Meerblick und Hängematten.

21.03.16 – 4. Tag: Montag Pazifikküste

In Nuqui ist erst einmal Ausspannen angesagt. Wir erkunden zu Fuss die nähere Umgebung, geniessen den Strand und erholen uns von den Reisestrapazen des Vortages.
Wer möchte kommt mit auf eine Strandwanderung zu einem kleinen Dorf, wo wir in den Thermalquellen baden können und etwas von der Lebensweise an der Pazifikküste erfahren können.

22.03.16 – 5. Tag: Dienstag Pazifikküste

Vormittags spektakulärer Dschungelausflug wo wir Flora und Fauna des Primärurwaldes der Pazifikküste kennen lernen. Mit etwas Glück finden wir die farbenfrohen Giftpfeilfrösche. Das Hotel stellt für die Wanderung einen ortskundigen Führer und Gummistiefel zur Verfügung.

23.03.16 – 6. Tag: Mittwoch Pazifikküste – Medellín

Mit dem Schnellboot fahren wir zurück nach Nuqi wo wir noch genügend Zeit haben um durch das Dorf zu flanieren. Rückflug von der Pazifikküste nach Medellín. Ankunft am Nachmittag und Transfer zu unserer Finca ausserhalb von Medellin wo wir 2 Nächte verbringen werden. Spontan werden wir noch einen Spatziergang oder Ausflug organisieren. Abendessen auf einer Finca.

24.03.16 – 7. Tag: Donnerstag Medellín Hochebene

Ab ca. 10 Uhr starten wir unseren Tagesausflug auf der Hochebene um Rio Negro mit unserem Privabus . Besichtigung von Peñol und Aufstieg auf die „Piedra de Peñol“ um den Panoramaausblick zu genießen. Anschliessend flanieren wir durch das malerische Dorf Guatpé und unternehmen eine Bootstour auf dem See. Rückkehr auf unsere Finca am späteren Nachmittag.
Abendessen in einem Restaurant im nahe gelegenen Dorf, wo wir den Abend auf dem Dorfplatz ausklingen lassen.

25.03.16 – 8. Tag: Freitag Medellin – Jardin

Frühe Abfahrt nach Jardin mit unserem Privatbus. Wir geniessen diese abwechslungsreiche Fahrt von der Zentralkordeliere runter ins tropische Caucatal wo wir bei Bolombolo den Fluss Cauca überqueren. Anschliessend fahren wir dann hoch in die Kaffeeregion von Jardin. Es erwartet uns eine Unterkunft in einem einfachen aber typischen und sehr gut gelegenen Hotel.

Besuch einer Kaffeekooperative und degustieren von erstklassigem Kaffee. Freier Bummel durch das idyllische Dorf. Für die Wanderung vom Folgetag kann man sich mit einem Pic-Nic eindecken. Den Abend lassen wir nach einem feinen Abendessen auf dem lebendigen Dorfplatz ausklingen.

26.03.16 – 9. Tag: Samstag Jardin

Reitausflug zu den El Esplendor Höhlen mit Bad in den natürlichen Pools. Der Ausflug dauert ca. 7 h und setzt etwas Ausdauer aber keine Reitkenntnisse voraus. Begleitung durch einen lokalen Reiseführer. Es wird auch ein Alternativprogramm angeboten: Ausflug zu Fuss und mit den ‚Mototaxis’ in der Umgebung von Jardin. Wir haben verschiedene Möglichkeiten (Seilbahnfahrt zu einem Aussichtspunkt, Forellenzucht mit Panelafabrik / Museum) den Tag zu gestalten.
Abends essen wir zusammen im Dorf und genissen das Ambiente auf dem Dorfplatz.

27.03.16 – 10. Tag: Sonntag Jardin – Manizales

Frühe Abfahrt nach Manizales. Die Fahrt führt uns durch Schluchten, Berglandschaften und wir überqueren den Rio Cauca. Unterwegs legen wir genügend Stopps ein.

Hotelbezug und Abendessen im Hotel. Das Hotel verfügt über eine eigene Wellness Anlage mit Jacuzzi und eine schöne Parkanlage. Auch kann man sich eine Massage oder Schönheitspflege gönnen. (Preis und Anmeldung an der Rezeption).

28.03.16 – 11. Tag: Montag Parque de Nevados

Heute unternehmen wir einen Tagesausflug mit unserem Privatbus in den Nationalpark Los Nevados. Wir werden das Besucherzentrum besichtigen und auf dem Weg die einzigartige Paramo-Landschaft mit seinem speziellen Oekosystem besichtigen. Mit etwas Wetterglück werden wir den zur Zeit aktiven Vulkan ‚Nevado de Ruiz’ sehen. Wir legen unterwegs einen Badestopp ein und werden die heissen Termalquellen auf über 3500 m genissen. Dort befindet sich auch ein Naturpfad wo wir viele Kolibries sehen werden.

Alternatives Programm für Bergbegeisterte mit lokalem Bergführer: Früh morgens Fahrt in den Nationalpark Los Nevados. Anspruchsvolle Tageswanderung zum ‚Nevado Santa Isabel’. Der Gipfel (4965 müNN) ist in direkter Nähe zu dem des ‚Nevado del Ruiz’. Wanderzeit ca. 5 bis 6 Stunden. Je nach Zeitplan kann das Centro de Visitantes El Cisne, die Laguna Verde oder die Laguna del Otun besucht werden. Diese Wanderung setzt eine gute Fitness voraus. Da voraussichtlich nicht alle Teilnehmer diese Tour machen werden, ist der Preis für den Bergführer, Transport, Gebühren, etc nicht in diesem Angebot inbegriffen. Teilnehmende bezahlen vor Ort einen Preis von EUR 70 für diese Leistung. (Durchführung nur bei genügend Interessenten).

Mit einer kleinen Sesselbahn fahren wir auf einen Aussichtspunkt und Wandern dann über einen Naturpfad zum Hotel zurück. Wir werden viele Kolibries, Orchideen, Schmetterlinge und tropische Pflanzen sehen. Am Mittag Fahrt nach Pereira wo wir die verbleibenden Tage in der ‚Finca Bosque del Saman’ untergebracht sind und dessen tolle Infrasturktur mit Swimmingpool genissen können.

31.03.16 – 14. Tag: Donnerstag Pereira

Nach dem Frühstück fahren wir ins ‚Cocora Tal’ mit seiner atemberaubenden Landschaft. Auf dem Programm steht eine ca. 4 stündige Wanderung die uns durch eine wildromantische Landschaft im Nebelwald führt.

Wer nicht wandern möchte, kann im Tal einen kleinen Spatziergang unternehmen und anschliessend das malerische Dorf Salento geniessen. Im Cocora Tal werden wir die Palma de Cera, den kolumbianischen Nationalbaum, sehen. Es ist eine der höchsten Palmenarten der Welt.
Nach der Wanderung treffen wir uns alle in Salento zum späten Mittagessen. Auf dem Rückweg machen wir Halt in einem schönen Städtchen Quindios. (z.B. Filandia oder Quimbaya).

31.03.16 – 14. Tag: Donnerstag Pereira

Ausflug nach Quimbaya, einem kleinen Dorf in der Nähe des Hotels. Bei genügend Interessenten können wir auch einen Ausflug nach Armenia zum Shoppen und flanieren in der Fussgängerzone unternehmen und das kleine, aber sehr interessante Goldmuseum von Armenia besuchen.
Auch besteht die Möglichkeit den ‚Parkque de Café’, ein sehr attraktiver Vergnügungspark mit Shows rund um das Thema Kaffee zu besuchen. (Eintrittspreis ist nicht im Programm inbegriffen).

Nun heisst es Abschied zu nehmen, denn die Reise ist bald zu Ende. Den letzten Abend verbringen wir auf der Finca und lassen uns kulinarisch verwöhnen.

01.04.16 – 15. Tag: Freitag Pereira – Bogotá – Zürich

Auschecken nach dem Frühstück und Transfer zum Flughafen in Pereira. Flug nach Bogota und Heimreise nach Europa oder Verlängerungsprogramm gemäss separater Buchung. Der Reiseleiter verabschiedet sich am Flughafen in Pereira von der Reisegruppe.

Beginn des Verlängerungsprogramms für Personen die ein solches gebucht haben.

02.04.16 – 16. Tag: Samstag Ankunft in der Schweiz

Ankunft in Frankfurt gemäß Buchung und Flugplan der Airline. Individuelle Heimreise.

.

Medellin: Hotel Florencia Plaza http://www.hotelflorenciaplaza.com/new/
Pazifikkueste: El Cantil www.elcantil.com
Hochebene Medellins: Finca Hotel Los Lagos http://ecoturismo-colombia.com/region_andina/antioquia/los_lagos/
Jardin: La Casona http://jardin.antioquia.in/alojamiento/hoteles/la-casona
Manizales: Recinto del Pensamiento www.recintodelpensamiento.com
Pereira: Bosque del Saman http://bosquesdelsaman.com/hoteles/el-bosque-del-saman-alcala-alcala/1

Wenn Sie Informationen zu den Preisen haben möchten, dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir werden diese innerhalb von 24h beantworten.

• Sämtliche Transfers und angegebenen Transporte
• Unterbringung in den angegebenen Hotels
• Halbpension
• Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung mit Marcel Perret (inkl. Begleitung von der Europa aus nach Kolumbien)
• Zusätzlich spanischsprechender lokaler Guide während der Wanderungen im Nationalpark Los Nevados und zu den El Splendedor Höhlen in Jardin. Am Pazifik Begleitung durch spanischsprachige naturkundliche Reiseleitung
• Alle sonstigen im Programm aufgeführten Ausflüge und Exkursionen
• Eintrittsgelder und interessantes Informationsmaterial

• Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
• Im Programm nicht erwähnte Leistungen
• Getränke (ausser Frühstück)

• 18. März – 02. April 2016
• ab mindestens 4 Teilnehmern zu folgenden Terminen