Sprachen

GANZTAGESTOUR PÁRAMO DE CHINGAZA

Wir freuen uns sehr, euch einen Einblick in die atemberaubende Natur und die reiche Kultur des Nationalparks Chingaza in Kolumbien zu geben. Vor Kurzem hatte unser Team das Vergnügen, diesen wunderschönen Ort zu erkunden und wir sind begierig, unsere Eindrücke und Erfahrungen mit euch zu teilen!

Der Nationalpark Chingaza, ca. 50km östlich von Bogotá gelegen, ist Heimat spektakulärer Landschaften und einer einzigartigen Flora und Fauna. Der Park  erstreckt sich über mehr als 504 km² und befindet sich zum Großteil auf über 3000 Höhenmeter, die Vegetation variiert zwischen Wäldern, Mooren und Lagunen. In diesem Páramo-Ökosystem kann man eine Vielzahl von Schopfbäumen sehen und mit etwas Glück auch Rehe, Greifvögel und den hier heimischen Brillenbär.

Im Nationalpark gibt es verschiedene Wanderwege, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben und auf denen man unterschiedliche Ecken des Parks erkunden kann; auf der Wanderung mit unserem Team sind wir um die Chingaza Lagune, die größte im Nationalpark, gewandert. Je nachdem, welches Ziel man im Nationalpark ansteuert, kann die Fahrtzeit von 3 bis 4 Stunden variieren, unter anderem auch, weil die Straßen im Park nicht geteert sind. Schon auf der Fahrt kann man mit ein wenig Glück, Rehe und Greifvogel sehen. Einmal am Ziel angekommen, tauchen wir in eine einzigartige Landschaft ein und erkunden diese in Form einer Wanderung. Auf unserer Wanderung sind wir auch einem jungen Brillenbären begegnet, der sich allerdings nicht lange blicken lassen hat und schnell in den Wald verschwunden ist.

Daraufhin sind wir weiter zu einem Aussichtspunkt gewandert, wo wir einen Stopp zum Mittagessen eingelegt haben und den Blick über die Lagune genießen konnten. Dabei konnten wir einen weiteren Greifvogel beobachten, der auf der Suche nach Beute war. Einer unserer drei erfahrener Guides hat uns erklärt, dass der Greifvogel es auf die Nagetiere im umliegenden Gebüsch abgesehen hat. Danach haben wir uns auf den Weg zurück zu unserem Fahrzeug gemacht, das uns durch den Nationalpark zurück nach Bogotá gebracht hat. Während der Tour haben unsere Guides uns auch über die wichtige Rolle erzählt, die der Nationalpark bei der Wasserversorgung Bogotás spielt.

Insgesamt ist es ein höchst interessanter Ausflug gewesen, mit der Möglichkeit, diese einzigartige Landschaft zu erleben und das Team noch enger zusammenzubringen. Die lange Anfahrtszeit und Rückfahrt bieten die Möglichkeit, die Landschaft und Fauna auch aus dem Fahrzeug zu bewundern, weshalb sich die Fahrt auf jeden Fall lohnt.

Für weitere Infos zur Tour, wendet euch gerne jederzeit an euren Neptuno-Agenten.

Jose Baena

Incoming Manager

Deutsch, Spanisch, Englisch
Bei Neptuno seit 2023

Jose wuchs in Deutschland auf und besuchte mit 22 Jahren das Land seiner Großeltern, Kolumbien. Während seiner Reise erkundete er die Natur, die Landschaft und verliebte sich in die Menschen, die Kultur und die Geschichte Kolumbiens. Jose liebt kolumbianischen Kaffee und hat Kaffeefarmen im Land besucht. Als deutscher Reiseführer mit über 6 Jahren Erfahrung in Kolumbien lebt er seine Leidenschaft für die Geschichte und den Kaffee aus.