Sprachen
  • de

    PANAMA/KOLUMBIEN – 18 Tage

    Erleben Sie die Highlights auf einer einmaligen Rundreisen. Lernen Sie die Metropolen Kolumbiens und Panamas kennen, so wie spektakuläre Landschaften beider Länder.

    Tourstopps: Panamá City – Altos de Campana Nationalpark – Panamakanal – Las Cumbres – Soberanía Nationalpark – Bogotá – Villa de Leyva – Kaffeezone – Santa Marta/Tayrona Nationalpark – Cartagena

    Panama-Pan City.2
    Tag 1: PANAMA CITY

    Individuelle Anreise nach Panama City. Der Fahrer erwartet Sie in der Ankunftshalle, anschließend Transfer zum Hotel im Stadtzentrum.

    Highlights:

    • Die ersten Eindrücke beim Einfahren in die Metropole Panama City

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein Getränk auf der Dachterrasse.

    Panama-Pan City
    Tag 2: PANAMA CITY

    Am Morgen starten Sie zur ersten Besichtigung der 1519 gegründeten faszinierenden Stadt. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Zuerst geht es entlang des Ufers in die historische Altstadt. Heute finden sich hier die ältesten Einrichtungen und Gebäude der modernen Stadt; lokal wird das Viertel Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen Sie viele einzigartige Kolonialbauten, wobei einige noch weitgehend im Originalzustand erhalten sind und andere liebevoll und farbenfroh restauriert wurden. Das historische Viertel ist UNESCO- Weltkulturerbe und hat sich in den letzten Jahren zum Zentrum des Landes für Kunst, Design und kulturellen Aufschwung entwickelt. Viele neue Bars, Dachterrassen, Restaurants und Hotels haben hier eröffnet. Statten Sie anschließend dem immer sehr lebendigen Fischmarkt einen Besuch ab und probieren Sie ein Ceviche (in Limettensaft marinierter Fisch) oder einen Shrimpcocktail! Beobachten Sie dabei das Spektakel der Marktschreier. Danach geht es zum Gemüse- und Obstmarkt Abastos, wo Sie den Marktverkäufern über die Schulter schauen können! Sicher lernen Sie noch Ihnen unbekannte tropische Früchte kennen! Eine Kostprobe gehört hier unbedingt dazu. Auch ein Stopp an der Küstenstraße Cinta Costera oder in Punta Pacifica darf nicht fehlen. Hier befinden sich Panama City´s bekannte Wolkenkratzer!
    Danach geht es zu den Miraflores Schleusen des Panama-Kanals. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Der Panamakanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Pro Jahr passieren ihn etwa 14 000 Schiffe, etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den Kanal. Ende der Tour am Hotel.

    ★ Highlights:

    • Panama Viejo
    • Casco Antiguo
    • Miraflores Schleusen

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein erfrischender Raspao und ein Ceviche.

    Panama-Kanal
    Tag 3: PANAMA CITY – NP ALTOS DE CAMPANA – ANANASFARM – PANAMA CITY

    Morgens fahren Sie westwärts auf der berühmten Panamericana und überqueren eine der Brücken, die über den Panama-Kanal führen. Halten Sie unterwegs bei Quesos Chela, einem kleinen Geschäft, das fast schon eine „Institution“ bei den Panameños ist. Es ist berühmt nicht nur für seinen Käse, sondern auch für seine leckeren Empanadas, Chichas (eine Art Saft aus frischen Früchten) und Chicheme (nichtalkoholisches Getränk, das aus Milch, Mais, Zimt und Vanilla hergestellt wird). Eine Kostprobe hier ist ein Muss. Anschliessend, nach insgesamt 70 km, erreichen Sie den ältesten Nationalpark von Panama, Altos de Campana. Gegründet 1966, bietet der Park diverse Aussichtspunkte und eine vielfältige Vogelwelt. Insgesamt leben 267 Vogelarten hier aber auch 39 Säugetierarten inkl. Opossums, Faultiere, Affen und der goldene Frosch, der von der Ausrottung bedroht ist. Hier besuchen wir den Aussichtspunkt Caja de Agua mit atemberaubender Aussicht auf die umliegenden Berge und den Pazifischen Ozean und unternehmen eine kurze Wanderung. Auf dem Rückweg nach Panama City steht ein Besuch einer Ananasfarm an. Die Früchte dieser Farm werden unter anderem nach Deutschland exportiert. Im Laufe der Tour erfahren Sie alles über diese tropische Frucht, vom Setzen Ihrer eigenen Ananas Pflanze bis zur Verpackung. Zum Schluss gibt es eine Verkostung dieser herrlichen Frucht. Am Nachmittag endet der Ausflug am Hotel.

    ★ Highlights:

    • Beeindruckende lokale Flora und Fauna
    • Alles über die Ananas
    • Ausblick Chica

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein typischer Chicheme im Queso Chela.

    Panama-Festung San Lorenzo
    Tag 4: PANAMA CITY – AGUA CLARA SCHLEUSEN – SAN LORENZO – PANAMA VIEJO

    Nach dem Frühstück geht es heute Richtung Norden von der Pazifikseite Panamas an die Atlantikseite. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde, bis Sie Provinz Colón erreichen. Ein Highlight des heutigen Tages ist der Besuch des Panama Canal Expansion Observation Center in Agua Clara, das Ihnen eindrucksvoll zeigt, wie die neue, im Juni 2016 eingeweihte Schleusenanlage des Panamakanals funktioniert. Bei dem jetzigen Neubau wurden auf beiden Seiten der Wasserstraße neue Zufahrten, sowie größere, wassersparende Schleusen gebaut. Die Erweiterung kostete rund 5,25 Milliarden US-Dollar. Nach dem Ausbau können nun auch Schiffe der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14 000 Containern durch den Kanal geschleust werden. Anschließend geht es zum Hafen von San Lorenzo. Der Hafen aus dem 15. Jahrhundert war Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die von dort in Richtung Spanien verschifft wurden. Der mitten im tropischen Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und –mauern, die auf einer Linie angeordnet die Bucht umgeben. Danach fahren Sie zurück nach Panama City.
    Hier besuchen Sie noch die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert. Sie erkunden die Überreste der ersten spanischen Siedlung an der Pazifikküste, welche im Jahre 1671 bei einem Überfall des legendären Piraten Sir Henry Morgan komplett zerstört wurde.

    ★ Highlights:

    • Zugfahrt durch abwechslungsreiche Landschaften (aktuell leider nicht möglich!)
    • Festung San Lorenzo

    ♥ Unser Insidertipp:

    Die Kamera für Schnappschüsse stets zur Hand haben.

    Panama-Faultier
    Tag 5: LAS CUMBRES – NATIONALPARK SOBERANIA – GATÚN SEE – PANAMA CITY

    Eine eindrucksvolle Tour für Natur- und Wasserliebhaber! Der Ausflug startet morgens mit der Fahrt von Ihrem Hotel zum nahegelegenen Nationalpark Soberanía. Hier erwartet Sie eine ein-bis zweistündige Wanderung, auf der Sie in den Dschungel eintauchen und die vielfältige Tropenflora des Nationalparks kennenlernen und mit etwas Glück verschiedene Tierarten, darunter Vogelarten und Affen, beobachten können. Im Anschluss fahren Sie zum Hafen von Gamboa. Von dort beginnt eine ca. 2-½ stündige Bootsfahrt auf dem Gatún-See. Während der Fahrt werden Sie die Artenvielfalt des Sees kennenlernen (darunter Affen, Krokodile, Schildkröten, Faultiere, diverse Vogelarten …) und hautnah einigen Schiffen begegnen, die gerade den Panamakanal durchqueren. Nach einem Besuch der Affeninsel geht es wieder zurück in die Hauptstadt.
    Auf dem Weg besuchen Sie die Miraflores Schleusen des Panamakanals. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Der Panamakanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Pro Jahr passieren ihn etwa 14 000 Schiffe, etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den Kanal.

     

    ★ Highlights:

    • Lokale Flora und Faune im Nationalpark Soberanía
    • Bootsfahrt auf dem Gatún See
    • Marktbesuch

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein Eindruck des Nachtlebens und er Küche Panam Citys während der optionalen Zusatztour Noche Panameña.

    Panama-Embera
    Tag 6: PANAMA CITY – EMBERÁ DORF – PANAMA CITY

    Nach dem Frühstück werden Sie Richtung Nordosten an einen Seitenarm des Alajuela-Sees fahren. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird Sie auf der Bootsfahrt begleiten. Im Dorf der Emberá angekommen, erleben Sie einen authentischen Einblick in die Jahrtausende alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Da die ursprüngliche Tradition und Lebensweise noch bestehen, werden Sie unweigerlich um Jahrhunderte zurückversetzt. Begrüßt werden die Besucher von rhythmischen Klängen der traditionellen Instrumente: Trommeln, Flöten und Rasseln. Die Männer tragen Guayuco, eine Art Lendenschurz, die Frauen wickeln sich in bunte Tücher, die Parumas. Sie bieten Kunsthandwerk an, das sie selbst herstellen. Einige der Frauen flechten Palmenblätter, andere sind für die Verköstigung der Besucher zuständig. Kochbananen und Fisch, eingewickelt in ein Palmenblatt – so sieht ein typisches Mittagessen aus.
    Sie können ein traditionelles Tattoo, eine Art Bio-Tätowierung, mit nach Hause nehmen, die die Embera ebenfalls am Körper tragen: Die Farbe daraus stellen sie aus Jagua her, einer Pflanze, deren Saft mit Asche vermischt wird. Gemalt wird mit einem kleinen Hölzchen und gegen ein paar Dollar. Nach gut zwei Wochen ist diese wieder abgewaschen.
    Am Nachmittag Rückfahrt ins moderne Panama City.

    ★ Highlights:

    • Besuch des Indianderdofes der Embera
    • Ruinen von Panama Viejo

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein temporäres, typisches Tattoo (hält ca 1 Woche).

    Panama-Kanal.1
    Tag 7: PANAMA KANAL

    Optionaler Ausflug: Noche Panameña (weitere Infos auf Anfrage)
    Heute brechen Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis auf, der Teildurchquerung des weltbekannten Panama-Kanals. Sie lernen das sogenannte 8. Weltwunder auf einer Bootsfahrt von Panama Stadt nach Gamboa kennen. Am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel zum Hafen am Causeway Amador gefahren, von wo Sie einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama City haben. Von dort startet die ca. 4-stündige Fahrt durch den legendären Panama-Kanal. Sie passieren in dieser Zeit die Miraflores-Schleusen, den Miraflores-See, die Pedro Miguel- Schleuse, das Gaillard Cut (engste Stelle) bis zum Gatún-See. Genießen Sie das Mittagessen an Bord. Diese Reise hinterlässt bei jedem Reisenden einen bleibenden Eindruck. Vom Hafen in Gamboa geht es mit dem Bus zurück nach Panama Stadt an der Pazifikküste.
    Info: Die Bootsfahrt wird manchmal auch in entgegengesetzter Richtung durchgeführt.

    ★ Highlights:

    • Fahrt auf dem Panama Kanal
    • Miraflores-Schleusen

    ♥ Unser Insidertipp:

    Zwischen 9-11 und 14-16 Uhr sieht man die meisten großen Schiffe die Schleusen passieren.

    Bogota, centro historico
    Tag 8: PANAMA CITY – BOGOTÁ

    Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen Tocumen. Von hier aus bringt Sie ein Flieger direkt nach Bogota, der Hauptstadt Kolumbiens und Begrüssung durch die oertliche deutschsprechende Reiseleitung. Nach Ankunft Transfer in Ihr Hotel in der kolonialen Altstadt.

    Die Hauptstadt Kolumbiens liegt geographisch in der Mitte des Landes auf etwa 2650 Meter über dem Meeresspiegel in einer Region, die als ‘Sabana de Bogotá’ bekannt ist. Der östliche Teil Bogotas ist von der Cordillera Oriental, einem Ausläufer der Anden, umrahmt. Räumlich gesehen ist Bogotá Kolumbiens größte Stadt: Von Süden nach Norden erstreckt sich die Stadt etwa 40 km und von Osten nach Westen 20 km. Außerdem ist Bogotá nicht nur das wirtschaftliche und industrielle Zentrum, sondern auch das politische Herz des Landes: In Bogotá befinden sich der Sitz des Präsidenten (Casa de Nariño), die Legislative (Kongress) und die Judikative (Oberster Gerichtshof, Staatsgerichtshof und Staatsrat). Mit seinen über 8 Millionen Einwohnern ist auch das kulturelle Angebot eines der größten und besten des ganzen Landes – zahlreiche Museen, darunter das berühmte Goldmuseum, oder das Botero Museum, Theater und Büchereien , sind in der Hauptstadt zu Hause.

    ★ Highlights:

    • Erkundung der Umgebung des Hotels
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Die berühmten, süßen Obladen mit Arequipe, die auch schon Mick Jagger super fand (tagsüber erhältlich).

    Bogotá by night_MG_9940
    Tag 9: BOGOTÀ

    Vormittags lernen wir auf einer halbtägigen Stadtbesichtigung zu Fuss die kolumbianische Hauptstadt Bogotá kennen und verstehen, warum sie zu den lebenswertesten Groβstädten Südamerikas gehört. Wir besichtigen die koloniale Altstadt „La Candelaria“, das internationale Zentrum, den Bolivar-Platz, einige schöne Kirchen und das Boteromuseum. Den Abschluss bildet eine Seilbahnfahrt auf den Monserrate-Berg. Von hoch oben bietet sich uns ein spektakulärer Rundblick auf die Stadt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

    ★ Highlights:

    • Altstadt La Candelaria
    • Blick vom Hausberg Monserrate
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Wenn man genau hinsieht, kann man an der Avenida Jimenez zusehen, wie hiemlich Smaragde in kleinen Papiertüten gehandelt werden

    109A0848
    Tag 10: BOGOTÀ -VILLA DE LEYVA

    Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir aus Bogotá heraus in nördlicher Richtung bis Zipaquira. Hier besichtigen wir die berühmte Salzkathedrale. Im Anschluss geht die Fahrt weiter ueber Chiquinquira und Raquira bis nach Villa de Leyva. Schon bei der Einfahrt in das Dorf durch die kopfsteingepflasterten Gassen erahnen wir, warum es zu den schönsten Kolonialdörfern Südamerikas gehört. Transfer in ein gemütliches Kolonialhotel. Nachmittags erleben wir Villa de Leyva mit seinen kolonialen Häusern, Gassen und Ecken und fühlen uns einige Jahrhunderte zurückversetzt.

    ★ Highlights:

    • Tiefe Einblicke in die sozialen Strukturen Kolumbiens
    • Kennenlernen der lokalen Flora und Fauna
    • Unterstützung der lokalen Projekte

    ♥ Unser Insidertipp:

    Der freie Nachmittag kann z.B. für eine Graffiti Tour genutzt werden.

    Villa de Leyva
    Tag 11: BOGOTÀ – VILLA DE LEYVA – KAFFEZONE

    Am Vormittag Fortsetzung des Rundgangs durch Villa de Leyva und seiner Umgebung. Gegen Mittag fahren wir, mit kurzem Stopp an der Boyaca-Brücke (wenn es zeitlich reicht), wo Simon Bolivar die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer schlug, zurück nach Bogotá und direkt zum Flughafen. Nach einem kurzen Flug in die Kaffeezone werden wir von unserer örtlichen deutschsprechenden Reiseleitung begrüβt und in eine traditionelle Kaffeefinca gebracht. Hier verbringen wir die nächsten 3 Nächte inkl. Frühstück.

    ★ Highlights:

    • Kloster Ecce Homo
    • Gigantische Fossilien im El Fosil
    • Puente de Boyaca
    • Sattgrüne Landschaften der Kaffeezone
    • Mildes Klima

    ♥ Unser Insidertipp:

    In Villa de Leyva gibt es viele kleine Ateliers und Kunstgalerien zu entdecken

    Cafe, planta, granos
    Tag 12: KAFFEEZONE

    Eine Reise nach Kolumbien ist nicht komplett ohne ein Kaffeeerlebnis! Auf dieser halbtägigen Tour zur Hacienda Combia lernen wir alles über den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung der kostbaren Bohnen – ein lehrreiches Erlebnis von der Plantage bis zur Kaffeetasse. Anschliessend können wir uns mit einem leckeren Mittagessen stärken (inklusive). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung im Hotel.

    ★ Highlights:

    • Alles über den Kaffee
    • Lokale Kultur hautnah

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ausschau halten nach den unterschiedlichen Bromelien- und Orchideenarten.

    Cocora - DSC4229
    Tag 13: KAFFEEZONE

    Heute führt uns der Weg direkt ins Cocora Tal. Auf einer kleinen Wanderung bis an den Rand des Nebelwaldes (wer möchte kann auch ein Pferd mieten, nicht eingeschlossen) geniessen wir die wunderschöne Landschaft und bestaunen den kolumbianischen Nationalbaum, die Wachspalme, eine der höchsten Palmenarten der Welt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen (nicht eingeschlossen) fahren wir nach Salento und lernen die typische Architektur der Dörfer in dieser Region und viele kleine Kunsthandwerksstätten kennen.

    ★ Highlights:

    • Wachspalme
    • Grüne Andenlandschaften
    • Heimische Flora una Fauna

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein leckerer Canelazo (typisches Heißgetränk).

    Santa Marta 1
    Tag 14: KAFFEEZONE – SANTA MARTA

    Morgens Fahrt zum Flughafen und Flug über Bogota nach Santa Marta an die kolumbianische Karibikküste. Hier erwartet uns bereits unser Reiseleiter und bringt uns in unser Hotel,  2 Übernachtungen inkl. Frühstück.

    ★ Highlights:

    • Älteste Stadt Kolumbiens
    • Spektakuläre Sonnenuntergänge Santa Martas

    ♥ Unser Insidertipp:

    Die raffinierten Gourmet-Arepas im Restaurant Café Lulo.

    Tayrona 2
    Tag 15: SANTA MARTA – TAYRONA NATIONALPARK

    Heute steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Wir besuchen die vielleicht atemberaubendsten Strände des südamerikanischen Kontinents, im Nationalpark Tayrona. Cañaveral, Arrecife, La Piscina und San Juan del Cabo bieten uns kilometerlange Sandstrände, Palmen, riesige Steinformationen am Strand und im Meer sowie eine wunderschöne Flora und Fauna. Wir genießen den Tag im Tayrona Park und baden an den schönsten Stellen.

    Anmerkung: üblicherweise schließt der Nationalpark Tayrona jeweils zu folgenden Terminen: 01.-15.02 / 01. – 15.06 / 01. – 15.11. (Daten unter Vorbehalt unangekündigter Änderungen). Sollte der Ausflugstermin während der Schliessung des Parks fallen, erfolgt ein gleichwertiger Ausflug zu Taironaka und der Strand Los Cocos.

     

    ★ Highlights:

    • Nationalpark Tayrona
    • Einzigartige Strände
    • Atemberaubende tropische Flora und Fauna

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ausreichend Wasser mitbringen!

    Cartagena 3
    Tag 16: SANTA MARTA – CARTAGENA

    Nach dem Frühstück verlassen wir Santa Marta. Wir werden direkt beim Hotel abgeholt und in ca 5 Stunden entlang der Karibikküste bis nach Cartagena gebracht, einer der schönsten Städte Südamerikas. Transfer in ein kleines Hotel mit Flair. 2 Nächte inkl. Frühstück.

     

    ★ Highlights:

    • Charmante Sträßchen in Cartagena
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Unterwegs an einem Obststand eine handvoll der süßen Bananos Manzano (kleine Bananen) probieren.

    Cartagena Palenquera
    Tag 17: CARTAGENA

    Nach einem Frühstück in den warmen Tropen lernen wir die Geheimnisse und Schätze Cartagenas kennen. Die koloniale Altstadt, die von einer ingesamt 11km langen Befestigungsanlage umgeben ist, bietet unzählige historische Bauten. Von der beindruckenden Festung San Felipe, sie liegt auf einem Hügel vor der Altstadt, haben wir einen grossartigen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ebenso vom “Convento de la Popa”, einem Konvent der augustinischen Bettelmönche, welches 1607 gegründet wurde, und von Papst Johannes Paul II. 1986 besucht wurde. Besonders abends, wenn eine Brise vom karibischen Meer kommt, der Verkehr abnimmt und das Klappern der Pferdehufe durch die Gassen hallt, ist die Stimmung am besten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

    ★ Highlights:

    • Historische Altstadt mit ihren verträumten Gassen
    • Blick von der Stadtmauer (vor allem bei Sonnenuntergang)
    • Castillo San Felipe
    • Konvent La Popa
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Nachmittags Erkundung des farbenfrohen Viertels Getsemani oder des modernen Stadtviertels Bocagrande.

    Islas del Rosario 1
    Tag 18: CARTAGENA – ABREISE

    Tag zur freien Verfügung.
    Optionaler Ausflug: Gente de Mar (weitere Infos siehe unten)

    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen. Ende des Programms. Später Rückflug über Bogotá nach Europa.

    ★ Highlights:

    • Karibische, weiße Strände
    • Kristallklares Wasser

    ♥ Unser Insidertipp:

    Den letzten Sonnenuntergang dieser Reise von der Stadtmauer oder einer Rooftop Bar aus genießen.

    Panama City: Tryp by Wyndham Panama Centro 3*
    Bogota: Hotel Casa Deco 3*
    Villa de Leyva: Posada San Antonio 3*
    Kaffeezone: Hotel Hacienda Combia 3*
    Santa Marta: Hotel Casa Verde 3* (oder andere Xarm Hotels wie Casa del Agua, Piano, Arbol)
    Cartagena: Hotel 3 Banderas 3*

    Mindestteilnehmerzahl: 2
    Maximale Teilnehmerzahl: 14

    Termine 2024: 01.01. / 21.01. / 04.02. / 18.02. / 25.02. / 07.04. / 21.04. / 19.05. / 16.06. / 07.07. / 21.07. / 11.08. / 25.08. / 08.09. / 06.10. / 20.10.

    MORE INFO

    Do you want more information about PANAMA/KOLUMBIEN - 18 Tage ?

    PANAMA/KOLUMBIEN – 18 Tage

    Erleben Sie die Highlights auf einer einmaligen Rundreisen. Lernen Sie die Metropolen Kolumbiens und Panamas kennen, so wie spektakuläre Landschaften beider Länder.

    Tourstopps: Panamá City – Altos de Campana Nationalpark – Panamakanal – Las Cumbres – Soberanía Nationalpark – Bogotá – Villa de Leyva – Kaffeezone – Santa Marta/Tayrona Nationalpark – Cartagena

    Panama-Pan City.2
    Tag 1: PANAMA CITY

    Individuelle Anreise nach Panama City. Der Fahrer erwartet Sie in der Ankunftshalle, anschließend Transfer zum Hotel im Stadtzentrum.

    Highlights:

    • Die ersten Eindrücke beim Einfahren in die Metropole Panama City

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein Getränk auf der Dachterrasse.

    Panama-Pan City
    Tag 2: PANAMA CITY

    Am Morgen starten Sie zur ersten Besichtigung der 1519 gegründeten faszinierenden Stadt. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Zuerst geht es entlang des Ufers in die historische Altstadt. Heute finden sich hier die ältesten Einrichtungen und Gebäude der modernen Stadt; lokal wird das Viertel Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen Sie viele einzigartige Kolonialbauten, wobei einige noch weitgehend im Originalzustand erhalten sind und andere liebevoll und farbenfroh restauriert wurden. Das historische Viertel ist UNESCO- Weltkulturerbe und hat sich in den letzten Jahren zum Zentrum des Landes für Kunst, Design und kulturellen Aufschwung entwickelt. Viele neue Bars, Dachterrassen, Restaurants und Hotels haben hier eröffnet. Statten Sie anschließend dem immer sehr lebendigen Fischmarkt einen Besuch ab und probieren Sie ein Ceviche (in Limettensaft marinierter Fisch) oder einen Shrimpcocktail! Beobachten Sie dabei das Spektakel der Marktschreier. Danach geht es zum Gemüse- und Obstmarkt Abastos, wo Sie den Marktverkäufern über die Schulter schauen können! Sicher lernen Sie noch Ihnen unbekannte tropische Früchte kennen! Eine Kostprobe gehört hier unbedingt dazu. Auch ein Stopp an der Küstenstraße Cinta Costera oder in Punta Pacifica darf nicht fehlen. Hier befinden sich Panama City´s bekannte Wolkenkratzer!
    Danach geht es zu den Miraflores Schleusen des Panama-Kanals. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Der Panamakanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Pro Jahr passieren ihn etwa 14 000 Schiffe, etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den Kanal. Ende der Tour am Hotel.

    ★ Highlights:

    • Panama Viejo
    • Casco Antiguo
    • Miraflores Schleusen

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein erfrischender Raspao und ein Ceviche.

    Panama-Kanal
    Tag 3: PANAMA CITY – NP ALTOS DE CAMPANA – ANANASFARM – PANAMA CITY

    Morgens fahren Sie westwärts auf der berühmten Panamericana und überqueren eine der Brücken, die über den Panama-Kanal führen. Halten Sie unterwegs bei Quesos Chela, einem kleinen Geschäft, das fast schon eine „Institution“ bei den Panameños ist. Es ist berühmt nicht nur für seinen Käse, sondern auch für seine leckeren Empanadas, Chichas (eine Art Saft aus frischen Früchten) und Chicheme (nichtalkoholisches Getränk, das aus Milch, Mais, Zimt und Vanilla hergestellt wird). Eine Kostprobe hier ist ein Muss. Anschliessend, nach insgesamt 70 km, erreichen Sie den ältesten Nationalpark von Panama, Altos de Campana. Gegründet 1966, bietet der Park diverse Aussichtspunkte und eine vielfältige Vogelwelt. Insgesamt leben 267 Vogelarten hier aber auch 39 Säugetierarten inkl. Opossums, Faultiere, Affen und der goldene Frosch, der von der Ausrottung bedroht ist. Hier besuchen wir den Aussichtspunkt Caja de Agua mit atemberaubender Aussicht auf die umliegenden Berge und den Pazifischen Ozean und unternehmen eine kurze Wanderung. Auf dem Rückweg nach Panama City steht ein Besuch einer Ananasfarm an. Die Früchte dieser Farm werden unter anderem nach Deutschland exportiert. Im Laufe der Tour erfahren Sie alles über diese tropische Frucht, vom Setzen Ihrer eigenen Ananas Pflanze bis zur Verpackung. Zum Schluss gibt es eine Verkostung dieser herrlichen Frucht. Am Nachmittag endet der Ausflug am Hotel.

    ★ Highlights:

    • Beeindruckende lokale Flora und Fauna
    • Alles über die Ananas
    • Ausblick Chica

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein typischer Chicheme im Queso Chela.

    Panama-Festung San Lorenzo
    Tag 4: PANAMA CITY – AGUA CLARA SCHLEUSEN – SAN LORENZO – PANAMA VIEJO

    Nach dem Frühstück geht es heute Richtung Norden von der Pazifikseite Panamas an die Atlantikseite. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde, bis Sie Provinz Colón erreichen. Ein Highlight des heutigen Tages ist der Besuch des Panama Canal Expansion Observation Center in Agua Clara, das Ihnen eindrucksvoll zeigt, wie die neue, im Juni 2016 eingeweihte Schleusenanlage des Panamakanals funktioniert. Bei dem jetzigen Neubau wurden auf beiden Seiten der Wasserstraße neue Zufahrten, sowie größere, wassersparende Schleusen gebaut. Die Erweiterung kostete rund 5,25 Milliarden US-Dollar. Nach dem Ausbau können nun auch Schiffe der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14 000 Containern durch den Kanal geschleust werden. Anschließend geht es zum Hafen von San Lorenzo. Der Hafen aus dem 15. Jahrhundert war Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die von dort in Richtung Spanien verschifft wurden. Der mitten im tropischen Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und –mauern, die auf einer Linie angeordnet die Bucht umgeben. Danach fahren Sie zurück nach Panama City.
    Hier besuchen Sie noch die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert. Sie erkunden die Überreste der ersten spanischen Siedlung an der Pazifikküste, welche im Jahre 1671 bei einem Überfall des legendären Piraten Sir Henry Morgan komplett zerstört wurde.

    ★ Highlights:

    • Zugfahrt durch abwechslungsreiche Landschaften (aktuell leider nicht möglich!)
    • Festung San Lorenzo

    ♥ Unser Insidertipp:

    Die Kamera für Schnappschüsse stets zur Hand haben.

    Panama-Faultier
    Tag 5: LAS CUMBRES – NATIONALPARK SOBERANIA – GATÚN SEE – PANAMA CITY

    Eine eindrucksvolle Tour für Natur- und Wasserliebhaber! Der Ausflug startet morgens mit der Fahrt von Ihrem Hotel zum nahegelegenen Nationalpark Soberanía. Hier erwartet Sie eine ein-bis zweistündige Wanderung, auf der Sie in den Dschungel eintauchen und die vielfältige Tropenflora des Nationalparks kennenlernen und mit etwas Glück verschiedene Tierarten, darunter Vogelarten und Affen, beobachten können. Im Anschluss fahren Sie zum Hafen von Gamboa. Von dort beginnt eine ca. 2-½ stündige Bootsfahrt auf dem Gatún-See. Während der Fahrt werden Sie die Artenvielfalt des Sees kennenlernen (darunter Affen, Krokodile, Schildkröten, Faultiere, diverse Vogelarten …) und hautnah einigen Schiffen begegnen, die gerade den Panamakanal durchqueren. Nach einem Besuch der Affeninsel geht es wieder zurück in die Hauptstadt.
    Auf dem Weg besuchen Sie die Miraflores Schleusen des Panamakanals. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Der Panamakanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Pro Jahr passieren ihn etwa 14 000 Schiffe, etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den Kanal.

     

    ★ Highlights:

    • Lokale Flora und Faune im Nationalpark Soberanía
    • Bootsfahrt auf dem Gatún See
    • Marktbesuch

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein Eindruck des Nachtlebens und er Küche Panam Citys während der optionalen Zusatztour Noche Panameña.

    Panama-Embera
    Tag 6: PANAMA CITY – EMBERÁ DORF – PANAMA CITY

    Nach dem Frühstück werden Sie Richtung Nordosten an einen Seitenarm des Alajuela-Sees fahren. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird Sie auf der Bootsfahrt begleiten. Im Dorf der Emberá angekommen, erleben Sie einen authentischen Einblick in die Jahrtausende alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Da die ursprüngliche Tradition und Lebensweise noch bestehen, werden Sie unweigerlich um Jahrhunderte zurückversetzt. Begrüßt werden die Besucher von rhythmischen Klängen der traditionellen Instrumente: Trommeln, Flöten und Rasseln. Die Männer tragen Guayuco, eine Art Lendenschurz, die Frauen wickeln sich in bunte Tücher, die Parumas. Sie bieten Kunsthandwerk an, das sie selbst herstellen. Einige der Frauen flechten Palmenblätter, andere sind für die Verköstigung der Besucher zuständig. Kochbananen und Fisch, eingewickelt in ein Palmenblatt – so sieht ein typisches Mittagessen aus.
    Sie können ein traditionelles Tattoo, eine Art Bio-Tätowierung, mit nach Hause nehmen, die die Embera ebenfalls am Körper tragen: Die Farbe daraus stellen sie aus Jagua her, einer Pflanze, deren Saft mit Asche vermischt wird. Gemalt wird mit einem kleinen Hölzchen und gegen ein paar Dollar. Nach gut zwei Wochen ist diese wieder abgewaschen.
    Am Nachmittag Rückfahrt ins moderne Panama City.

    ★ Highlights:

    • Besuch des Indianderdofes der Embera
    • Ruinen von Panama Viejo

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein temporäres, typisches Tattoo (hält ca 1 Woche).

    Panama-Kanal.1
    Tag 7: PANAMA KANAL

    Optionaler Ausflug: Noche Panameña (weitere Infos auf Anfrage)
    Heute brechen Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis auf, der Teildurchquerung des weltbekannten Panama-Kanals. Sie lernen das sogenannte 8. Weltwunder auf einer Bootsfahrt von Panama Stadt nach Gamboa kennen. Am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel zum Hafen am Causeway Amador gefahren, von wo Sie einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama City haben. Von dort startet die ca. 4-stündige Fahrt durch den legendären Panama-Kanal. Sie passieren in dieser Zeit die Miraflores-Schleusen, den Miraflores-See, die Pedro Miguel- Schleuse, das Gaillard Cut (engste Stelle) bis zum Gatún-See. Genießen Sie das Mittagessen an Bord. Diese Reise hinterlässt bei jedem Reisenden einen bleibenden Eindruck. Vom Hafen in Gamboa geht es mit dem Bus zurück nach Panama Stadt an der Pazifikküste.
    Info: Die Bootsfahrt wird manchmal auch in entgegengesetzter Richtung durchgeführt.

    ★ Highlights:

    • Fahrt auf dem Panama Kanal
    • Miraflores-Schleusen

    ♥ Unser Insidertipp:

    Zwischen 9-11 und 14-16 Uhr sieht man die meisten großen Schiffe die Schleusen passieren.

    Bogota, centro historico
    Tag 8: PANAMA CITY – BOGOTÁ

    Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen Tocumen. Von hier aus bringt Sie ein Flieger direkt nach Bogota, der Hauptstadt Kolumbiens und Begrüssung durch die oertliche deutschsprechende Reiseleitung. Nach Ankunft Transfer in Ihr Hotel in der kolonialen Altstadt.

    Die Hauptstadt Kolumbiens liegt geographisch in der Mitte des Landes auf etwa 2650 Meter über dem Meeresspiegel in einer Region, die als ‘Sabana de Bogotá’ bekannt ist. Der östliche Teil Bogotas ist von der Cordillera Oriental, einem Ausläufer der Anden, umrahmt. Räumlich gesehen ist Bogotá Kolumbiens größte Stadt: Von Süden nach Norden erstreckt sich die Stadt etwa 40 km und von Osten nach Westen 20 km. Außerdem ist Bogotá nicht nur das wirtschaftliche und industrielle Zentrum, sondern auch das politische Herz des Landes: In Bogotá befinden sich der Sitz des Präsidenten (Casa de Nariño), die Legislative (Kongress) und die Judikative (Oberster Gerichtshof, Staatsgerichtshof und Staatsrat). Mit seinen über 8 Millionen Einwohnern ist auch das kulturelle Angebot eines der größten und besten des ganzen Landes – zahlreiche Museen, darunter das berühmte Goldmuseum, oder das Botero Museum, Theater und Büchereien , sind in der Hauptstadt zu Hause.

    ★ Highlights:

    • Erkundung der Umgebung des Hotels
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Die berühmten, süßen Obladen mit Arequipe, die auch schon Mick Jagger super fand (tagsüber erhältlich).

    Bogotá by night_MG_9940
    Tag 9: BOGOTÀ

    Vormittags lernen wir auf einer halbtägigen Stadtbesichtigung zu Fuss die kolumbianische Hauptstadt Bogotá kennen und verstehen, warum sie zu den lebenswertesten Groβstädten Südamerikas gehört. Wir besichtigen die koloniale Altstadt „La Candelaria“, das internationale Zentrum, den Bolivar-Platz, einige schöne Kirchen und das Boteromuseum. Den Abschluss bildet eine Seilbahnfahrt auf den Monserrate-Berg. Von hoch oben bietet sich uns ein spektakulärer Rundblick auf die Stadt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

    ★ Highlights:

    • Altstadt La Candelaria
    • Blick vom Hausberg Monserrate
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Wenn man genau hinsieht, kann man an der Avenida Jimenez zusehen, wie hiemlich Smaragde in kleinen Papiertüten gehandelt werden

    109A0848
    Tag 10: BOGOTÀ -VILLA DE LEYVA

    Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir aus Bogotá heraus in nördlicher Richtung bis Zipaquira. Hier besichtigen wir die berühmte Salzkathedrale. Im Anschluss geht die Fahrt weiter ueber Chiquinquira und Raquira bis nach Villa de Leyva. Schon bei der Einfahrt in das Dorf durch die kopfsteingepflasterten Gassen erahnen wir, warum es zu den schönsten Kolonialdörfern Südamerikas gehört. Transfer in ein gemütliches Kolonialhotel. Nachmittags erleben wir Villa de Leyva mit seinen kolonialen Häusern, Gassen und Ecken und fühlen uns einige Jahrhunderte zurückversetzt.

    ★ Highlights:

    • Tiefe Einblicke in die sozialen Strukturen Kolumbiens
    • Kennenlernen der lokalen Flora und Fauna
    • Unterstützung der lokalen Projekte

    ♥ Unser Insidertipp:

    Der freie Nachmittag kann z.B. für eine Graffiti Tour genutzt werden.

    Villa de Leyva
    Tag 11: BOGOTÀ – VILLA DE LEYVA – KAFFEZONE

    Am Vormittag Fortsetzung des Rundgangs durch Villa de Leyva und seiner Umgebung. Gegen Mittag fahren wir, mit kurzem Stopp an der Boyaca-Brücke (wenn es zeitlich reicht), wo Simon Bolivar die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer schlug, zurück nach Bogotá und direkt zum Flughafen. Nach einem kurzen Flug in die Kaffeezone werden wir von unserer örtlichen deutschsprechenden Reiseleitung begrüβt und in eine traditionelle Kaffeefinca gebracht. Hier verbringen wir die nächsten 3 Nächte inkl. Frühstück.

    ★ Highlights:

    • Kloster Ecce Homo
    • Gigantische Fossilien im El Fosil
    • Puente de Boyaca
    • Sattgrüne Landschaften der Kaffeezone
    • Mildes Klima

    ♥ Unser Insidertipp:

    In Villa de Leyva gibt es viele kleine Ateliers und Kunstgalerien zu entdecken

    Cafe, planta, granos
    Tag 12: KAFFEEZONE

    Eine Reise nach Kolumbien ist nicht komplett ohne ein Kaffeeerlebnis! Auf dieser halbtägigen Tour zur Hacienda Combia lernen wir alles über den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung der kostbaren Bohnen – ein lehrreiches Erlebnis von der Plantage bis zur Kaffeetasse. Anschliessend können wir uns mit einem leckeren Mittagessen stärken (inklusive). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung im Hotel.

    ★ Highlights:

    • Alles über den Kaffee
    • Lokale Kultur hautnah

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ausschau halten nach den unterschiedlichen Bromelien- und Orchideenarten.

    Cocora - DSC4229
    Tag 13: KAFFEEZONE

    Heute führt uns der Weg direkt ins Cocora Tal. Auf einer kleinen Wanderung bis an den Rand des Nebelwaldes (wer möchte kann auch ein Pferd mieten, nicht eingeschlossen) geniessen wir die wunderschöne Landschaft und bestaunen den kolumbianischen Nationalbaum, die Wachspalme, eine der höchsten Palmenarten der Welt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen (nicht eingeschlossen) fahren wir nach Salento und lernen die typische Architektur der Dörfer in dieser Region und viele kleine Kunsthandwerksstätten kennen.

    ★ Highlights:

    • Wachspalme
    • Grüne Andenlandschaften
    • Heimische Flora una Fauna

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ein leckerer Canelazo (typisches Heißgetränk).

    Santa Marta 1
    Tag 14: KAFFEEZONE – SANTA MARTA

    Morgens Fahrt zum Flughafen und Flug über Bogota nach Santa Marta an die kolumbianische Karibikküste. Hier erwartet uns bereits unser Reiseleiter und bringt uns in unser Hotel,  2 Übernachtungen inkl. Frühstück.

    ★ Highlights:

    • Älteste Stadt Kolumbiens
    • Spektakuläre Sonnenuntergänge Santa Martas

    ♥ Unser Insidertipp:

    Die raffinierten Gourmet-Arepas im Restaurant Café Lulo.

    Tayrona 2
    Tag 15: SANTA MARTA – TAYRONA NATIONALPARK

    Heute steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Wir besuchen die vielleicht atemberaubendsten Strände des südamerikanischen Kontinents, im Nationalpark Tayrona. Cañaveral, Arrecife, La Piscina und San Juan del Cabo bieten uns kilometerlange Sandstrände, Palmen, riesige Steinformationen am Strand und im Meer sowie eine wunderschöne Flora und Fauna. Wir genießen den Tag im Tayrona Park und baden an den schönsten Stellen.

    Anmerkung: üblicherweise schließt der Nationalpark Tayrona jeweils zu folgenden Terminen: 01.-15.02 / 01. – 15.06 / 01. – 15.11. (Daten unter Vorbehalt unangekündigter Änderungen). Sollte der Ausflugstermin während der Schliessung des Parks fallen, erfolgt ein gleichwertiger Ausflug zu Taironaka und der Strand Los Cocos.

     

    ★ Highlights:

    • Nationalpark Tayrona
    • Einzigartige Strände
    • Atemberaubende tropische Flora und Fauna

    ♥ Unser Insidertipp:

    Ausreichend Wasser mitbringen!

    Cartagena 3
    Tag 16: SANTA MARTA – CARTAGENA

    Nach dem Frühstück verlassen wir Santa Marta. Wir werden direkt beim Hotel abgeholt und in ca 5 Stunden entlang der Karibikküste bis nach Cartagena gebracht, einer der schönsten Städte Südamerikas. Transfer in ein kleines Hotel mit Flair. 2 Nächte inkl. Frühstück.

     

    ★ Highlights:

    • Charmante Sträßchen in Cartagena
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Unterwegs an einem Obststand eine handvoll der süßen Bananos Manzano (kleine Bananen) probieren.

    Cartagena Palenquera
    Tag 17: CARTAGENA

    Nach einem Frühstück in den warmen Tropen lernen wir die Geheimnisse und Schätze Cartagenas kennen. Die koloniale Altstadt, die von einer ingesamt 11km langen Befestigungsanlage umgeben ist, bietet unzählige historische Bauten. Von der beindruckenden Festung San Felipe, sie liegt auf einem Hügel vor der Altstadt, haben wir einen grossartigen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ebenso vom “Convento de la Popa”, einem Konvent der augustinischen Bettelmönche, welches 1607 gegründet wurde, und von Papst Johannes Paul II. 1986 besucht wurde. Besonders abends, wenn eine Brise vom karibischen Meer kommt, der Verkehr abnimmt und das Klappern der Pferdehufe durch die Gassen hallt, ist die Stimmung am besten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

    ★ Highlights:

    • Historische Altstadt mit ihren verträumten Gassen
    • Blick von der Stadtmauer (vor allem bei Sonnenuntergang)
    • Castillo San Felipe
    • Konvent La Popa
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot

    ♥ Unser Insidertipp:

    Nachmittags Erkundung des farbenfrohen Viertels Getsemani oder des modernen Stadtviertels Bocagrande.

    Islas del Rosario 1
    Tag 18: CARTAGENA – ABREISE

    Tag zur freien Verfügung.
    Optionaler Ausflug: Gente de Mar (weitere Infos siehe unten)

    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen. Ende des Programms. Später Rückflug über Bogotá nach Europa.

    ★ Highlights:

    • Karibische, weiße Strände
    • Kristallklares Wasser

    ♥ Unser Insidertipp:

    Den letzten Sonnenuntergang dieser Reise von der Stadtmauer oder einer Rooftop Bar aus genießen.

    Panama City: Tryp by Wyndham Panama Centro 3*
    Bogota: Hotel Casa Deco 3*
    Villa de Leyva: Posada San Antonio 3*
    Kaffeezone: Hotel Hacienda Combia 3*
    Santa Marta: Hotel Casa Verde 3* (oder andere Xarm Hotels wie Casa del Agua, Piano, Arbol)
    Cartagena: Hotel 3 Banderas 3*

    Mindestteilnehmerzahl: 2
    Maximale Teilnehmerzahl: 14

    Termine 2024: 01.01. / 21.01. / 04.02. / 18.02. / 25.02. / 07.04. / 21.04. / 19.05. / 16.06. / 07.07. / 21.07. / 11.08. / 25.08. / 08.09. / 06.10. / 20.10.

    MEHR INFORMATIONEN

    Möchten Sie mehr Informationen über PANAMA/KOLUMBIEN - 18 Tage ?

    Jose Baena

    Incoming Manager

    Deutsch, Spanisch, Englisch
    Bei Neptuno seit 2023

    Jose wuchs in Deutschland auf und besuchte mit 22 Jahren das Land seiner Großeltern, Kolumbien. Während seiner Reise erkundete er die Natur, die Landschaft und verliebte sich in die Menschen, die Kultur und die Geschichte Kolumbiens. Jose liebt kolumbianischen Kaffee und hat Kaffeefarmen im Land besucht. Als deutscher Reiseführer mit über 6 Jahren Erfahrung in Kolumbien lebt er seine Leidenschaft für die Geschichte und den Kaffee aus.